Zurück zur Übersicht

Die ultimative Spitzbergen-Expedition (Route B)

Die ultimative Spitzbergen-Expedition (Route B)

Diese legendäre Reise führt uns weiter als jede andere Spitzbergen-Expedition in das Reich des Eisbären. Wir suchen unsere Route durch das sich ständig verändernde Meereis der Arktis, um schließlich den 80. Breitengrad zu überqueren. Wenn es die Eisbedingungen zulassen, werden wir Spitzbergen umrunden.

Reisezeitraum 24.07.2021 - 04.08.2021 / 03.08.2021 - 14.08.2021

Reiseverlauf

Tag 1 | Deutschland / Longyearbyen

Ihr Flug bringt Sie von Deutschland über Oslo nach Spitzbergen. In Longyearbyen angekommen, betreten Sie eine ganz andere Welt: eine kleine Stadt am Rande der arktischen Wildnis. Transfer zu Ihrem Hotel und Übernachtung.


Tag 2 | Longyearbyen

Nach dem Mittagessen unternehmen Sie einen Ausflug, um diese einzigartige Stadt kennenzulernen. Die mächtige arktische Wildnis dominiert das Leben hier, aber Longyearbyen pflegt auch ein lebendiges kulturelles Leben und dient als erstes Ziel für Abenteuerreisende. Genießen Sie die Atmosphäre dieses farbenfrohen Außenposten, bevor Sie am Nachmittag an Bord Ihres Schiffes gehen.


Tag 3-5 | Nordwest-Spitzbergen Nationalpark

Die nordwestliche Ecke ist mit schönen Inseln, Fjorden und Stränden gesegnet, die allerdings durch starkes Meereis blockiert sein können. Wir setzen alles daran, diese Gebiete zu erreichen. Unser Fachwissen aus über 120-jähriger Erfahrung in den eisreichen Gewässern ist der beste Begleiter auf unserem Weg dorthin. Ein besonderer Ort ist der Kongsfjord, der mit seinen mächtigen Gletschern und Eisbergen, die ins Meer kalben, zu den schönsten Fjordgebieten in Spitzbergen zählt. Eine atemberaubende Bergformation umrahmt die Szenerie. Ein weiteres Ziel ist die ehemalige Bergbausiedlung Ny-Ålesund, die heute ein internationales Forschungszentrum beherbergt sowie eine malerische Mischung aus Alt- und Neubauten vorweist. Es wird spannende Anlandungen und herrliche Möglichkeiten zum Kajak fahren geben, wenn wir weiter Kurs Nord nehmen.


Tag 6-8 | Naturreservat Nordost-Spitzbergen

Ost-Spitzbergen besitzt die höchste Population von Eisbären  auf dem Archipel.

Wir werden das Gebiet im Sommer erkunden, wenn Eisbären und ihre Jungen das Meereseis für die Jagd nutzen. Die Chancen stehen gut, ein oder gar mehrere Tiere zu sichten.

Das arktische Meer ist in diesem Teil Spitzbergens voller Treibeis, und die gefrorene Landschaft ändert sich ständig. Unser Kapitän und das Expeditionsteam werden die Dichte und Bewegung des Eises mit Hilfe hochmoderner Sonar- und Live-Satellitenbilder sorgfältig analysieren und die endgültige Route festlegen. Genau deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise: die Natur bestimmt den Ablauf, und wir passen uns den Elementen in dieser gigantischen arktischen Wildnis an. Letztendlich entscheidet auch das Meereis darüber, ob wir den 80. Breitengrad überqueren und in nördlicher Richtung Sjuøyane (Sieben Inseln) am äußerste Ende des Archipels erreichen. Von den aktuellen See- und Wetterbedingungen wird ebenso abhängen, ob wir östlich von Nordaustland (Nordostland) nach Kvitøya fahren, bevor wir Kurs auf Edgeøya nehmen, der drittgrößten Insel des Archipels.


Tag 9-10 | Süd-Spitzbergen Nationalpark und die Region Bellsund

Wir versuchen durch das Meereis zu navigieren und den südlichsten Punkt Spitzbergens zu erreichen, wo sich der Hornsund mit einer wunderbaren abwechslungsreichen Landschaft und geologischen Formationen präsentiert. Das Eis, das zu Beginn der Saison in den Fjord geschoben wird, zieht Eisbären an. Sie jagen auf den Schollen, so dass wir mit etwas Glück einige dieser prächtigen Raubtiere entdecken können.


Tag 11 | Der Isfjord

Wir verbringen den Tag mit der Erkundung des Isfjords, dem bekanntesten Fjordsystem von Spitzbergen. In den inneren Teilen des Isfjordes verändert sich die Landschaft ständig. Die riesigen U-förmigen Täler, die von den riesigen Gletschern vor zehntausend Jahren in den Berg geschnitten wurden, beherbergen heute eine große Populationen von Spitzbergen-Rentieren.


Tag 12 | Longyearbyen

Unsere Rückkehr in die farbenfrohe Stadt Longyearbyen markiert das Ende unserer Reise, die uns bis auf wenige hundert Kilometer an den geografischen Nordpol heran führte. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen für Ihren Rückflug über Oslo nach Deutschland.

Ihre Reisepreise

Preise pro Person in Euro

Kategorie
Kabinen-Typ
Aktuelle Frühbuchpreise*
Reisepreise Seereise

1

Innenkabine I

7.956 €

9.987 €

3

Innenkabine K

8.261 €

10.394 €

5

Außenkabine AJ

8.992 €

11.369 €

7

Außenkabine J

8.992 €

11.369 €

9

Außenkabine A

9.541 €

12.100 €

13

Außenkabine O

10.150 €

12.912 €

15

Außenkabine QJ

9.784 €

12.425 €

17

Außenkabine YA

9.784 €

12.425 €

19

Außenkabine P

10.394 €

13.237 €

21

Außenkabine U

10.698 €

13.644 €

23

Suite Q

12.222 €

15.675 €

25

Suite MG

13.562 €

17.462 €

27

Suite MX

19.534 €

25.424 €


Limitiertes Kontingent, 500 € Bordguthaben pro Kabine bei Doppelbelegung. Gültig nur für Neubuchungen bis 31.12.2020.


* Limitiertes Kontingent. Ist das Kontingent erschöpft, gilt der aktuelle Preis.

Zur Information:
An- und Abreise inklusive
Einzelbelegung Auf Anfrage

Leistungen durch ReiseArt

  • Flug von Deutschland nach Longyearbyen und zurück in der Economy-Class
  • 1 Ü/F in Longyearbyen vor der Expeditionsreise, inkl. Mittagessen
  • Transfers in Longyearbyen inklusive Ausflug vor der Expeditionsreise
  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser) im Restaurants Aune
  • Wasser, Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Wiederverwendbare Aluminium-Wasserflasche, die an Nachfüllstationen an Bord befüllt werden kann
  • Deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
  • Auswahl an im Preis inbegriffenen Erkundungstouren
  • Kostenlose wind- und regenabweisende Expeditionsjacke
  • Die Experten des Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu einer Vielzahl von Themen
  • Nutzung des Science Center mit einer umfangreichen Bibliothek und modernen Mikroskopen für biologische und geologische Untersuchungen
  • Das Citizen Science Programm ermöglicht den Gästen die Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungsarbeiten
  • Ein professioneller Bordfotograf erklärt Tipps und Tricks für optimale Landschafts- und Tieraufnahmen
  • Nutzung von Whirlpools, Panorama-Sauna und Indoor-Fitnessraum
  • Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten
  • Begleitete Anlandungen mit Landungsbooten
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
  • Vor Anlandungen helfen Ihnen Expeditionsfotografen bei den Kameraeinstellungen

Zum Anfrageformular

Werfen Sie einen Blick auf die Reisehighlights